X
Warum kann ich keine Preise sehen?

Wir sind ein Fachgroßhandel und verkaufen ausschließlich an Gewerbetreibende.
Um unseren B2B-Online-Shop vollständig zu nutzen,
müssen Sie ein registrierter Kunde sein.
Bitte registrieren Sie sich mit Ihren Daten und fordern Sie Ihren Login an.
X
Warum kann ich keine Preise sehen?

Wir sind ein Fachgroßhandel und verkaufen ausschließlich an Gewerbetreibende.
Um unseren B2B-Online-Shop vollständig zu nutzen,
müssen Sie ein registrierter Kunde sein.
Bitte registrieren Sie sich mit Ihren Daten und fordern Sie Ihren Login an.

Florissima Trends

Trends 2018

Genieße dein Leben! Schimmerndes Gold und Silber dominieren - Naturals dienen als Basisfarben, Schwarz akzentuiert. Harmonische Kombinationen aus Naturmaterialien und Accessoires mit Glanz und Glimmer gehen einen schönen und gefühlvollen Einklang ein. Mit klarer Formensprache und modernen Elementen werden die großzügigen Wohnräume geschmückt. Eine Wohltat für die Augen...
Zurück zur eigenen Tradition in Zeiten der Schnelllebigkeit. Weihnachtliches Rot wird mit Schneeweiß und vielen Naturtönen verlockend zusammengestellt. Klassische Symbole sind mit nostalgischem Glasschmuck und besonderen Lichtobjekten kombiniert. Ein Familienfest, bei dem verfürerischer Plätzchenduft die Räume durchströmt - was will das Herz mehr?!
Erlebnisräume erschaffen im grünen Trend. Eine Vielfalt an kostbaren Grüntönen wird hier inszeniert, Kupfer und Silber bilden die wertigen Akzente. In dieser edlen Farbwelt wird die echte Eleganz wiedergeboren. Viele Vasen und Gefäße, aber auch ganz besonderer Baumschmuck spiegeln dieses Thema wieder.
Die weihnachtliche Farbwelt für Erlebnisorientierte. Rosenquarz, Pink, Brombeer und Kirsch gehören mit vielen Weiteren dieser beeindruckenden Farbwelt an. Aufsehenerregend sind die Werkstücke wie große Kränze mit üppigen Bluten und filigranen Glaskugeln. Der Weihnachtsbaum wird unkonventionell mit Blüten und Kugeln dekoriert - ein Fest der Superlative.
Das Thema für Auszeitnehmer. Nachtblau wird dabei kombiniert mit vielen warmen Grautönen, Silber bildet den Akzent. Zu Hause zur Ruhe kommen, den Tisch festlich dekorieren und gemütlich beisammen sein, das ist hier das Motto. In den dunklen Winternächten wird mit Lampen, Leuchtsternen und Kerzen stimmungsvoll illuminiert - zelebriere die adventliche Zeit!
Floristmeister Jan-Dirk von Hollen zeichnet für den Katalog von Florissima verantwortlich. Dazu reflektiert der Bielefelder den Zeitgeist und hat zugleich das gigantische Angebot der 14 Mitglieder von Florissima im Blick.
Der erfahrene Fachmann konzentriert sich auf das jeweils Allerneuste der soliden Saisonprodukte, die bei den unabhängigen und inhabergeführten Fachgroßhändlern für Floristen- und Dekorationsbedarf in ganz Europa gehandelt werden. Trendgerecht, marktgerecht und kundenorientiert sind die Markenzeichen der aktuellen Themenbereiche mit ihren starken Ideen.

Spring/Summer 2018

„Global gesehen leben mehr Menschen in den Städten als auf dem Land. Urban Garden ist die Antwort darauf. Ein vertikaler, dauerhafter Garten ist eine überzeugende Gestaltungsidee von Florissima und ein absoluter Trend. Der Garten im eigenen Rahmen gefasst.“ (Industrial Design, Pflanzenbilder/Sukkulenten)

„Vertikale Gärten sind gut für das Raumklima und haben einen positiven Einfluss auf Menschen. Für Räume ohne Tageslicht hat Florissima grüne Wände entwickelt, die bausteinartig aneinander gesetzt werden können und somit jede Größe denkbar ist.“ (Green Paradise, Vertical Gardens)

Jan-Dirk von Hollen/Andrea Gerecke, 12. März 2018

Die angesagte Inneneinrichtung für urbanes Leben ist das absolute Gegenteil von hoch stylischen Designwelten. Dabei spielen sich urbane Naturerlebnisse nicht nur auf der Terrasse und dem Balkon ab, sondern auch im Wohnbereich. Zielgruppen sind beispielsweise junge Menschen, die wissen, was im Leben wichtig ist. Naturwerkstatt heißt ein Stichwort, dazu kommen Stressausgleich, Workout, grüner Daumen, erdige Hände… Die Produkte sind alten, industriellen Gegenständen nachempfunden: Holzkisten und Schubladen, Werkzeugkisten und Kleinmöbel. Als Blickfang gefüllte Glühbirnen – bepflanzt mit Sukkulenten und Kakteen.

Farben: Grün, Braun, Grau und Ecru

Pflanzenwelt: Kakteen und Sukkulenten

Oberflächen: morbides Holz, Beton, Wolle, Juteschnüre und Filz, Seegras, graues Rattan, Lavaoptik bei Gefäßen, Naturmaterialien wie Mammutrinde, Steine, Moos und Sand

Mehr noch ein Lebensgefühl als ein purer Einrichtungsstil. Hier ist das Erlebnis eingefangen, auf einem Blumenmarkt oder einer Landpartie einzukaufen. Beleben Sie Traditionen neu: ein Frühlings- oder Mittsommerfest zu besuchen. Das bedeutet Flower Market. In Zeiten der Schnelllebigkeit zurück zu gelebten Traditionen. Endverbrauchermagazine wie Landlust und Servus sind praktizierte Lebenskultur, genauso ihre TV-Formate. Dabei geht es um die Neuinterpretationen von traditionellen Motiven und Werten. Schließlich liegen Gartenkultur und das Wissen der Großeltern über Gemüse- und Obstanbau im Trend. Was Produkte angeht, so ist Kreidezeit angesagt, mit liebevoller Schrift auf Tafeln, die sowohl auf Märkte als auch in Geschäfte passen. Fröhliche Windmühlen, drollige Vögel und witzige Hasen gehören dazu. Und: Poppige Gartenzwerge sind zurück!

Farben: Pastelle in Rosa, Grün, Violett und Blau; Weiß und ein Akzent in Gold

Pflanzenwelt: Blüten aus heimischen Gärten, Schneeglöckchen, Tulpen und Ranunkeln, Rosen, Wiesenblumen und Buxkugeln

Oberflächen: Zink und Gusseisen, Tafel und Kreide, Spitze, Perlen und Leinen, Korb und Pflanz- und Weinkisten, Gras und Heu

Festivals – kulturelle und musikalische Großveranstaltungen verschiedenster Art - sind in. Ob Smoothies an der Saftbar oder Cocktails an der Longdrinkbar, der Sommer ist zum Genießen und Seelebaumelnlassen da. Der Mittsommer zeigt sich in naivem Gelb, ein Holi Festival steigt im bunten Farbrausch, und ein cooler Sommerabend braucht vielleicht Surfbrett und VW-Bus: je nach Geschmack, Lust und Laune. Outdoor-Homing ist das Zauberwort. Balkon und Terrasse werden zum Wohnraum draußen und damit immer wichtiger. Das erweiterte Zuhause dekoriert man mit Accessoires, den jeweiligen Urlaubserinnerungen entsprechend.

Farben: Gelb, Weiß, Grün, Rosa, Pink, Orange und Mint, Blau, Weiß und Türkis

Pflanzenwelt: Margeriten, Kamille und Gras, Graspflanzen, Seggen und Strandgras

Oberflächen: Sand und Kieselsteine, farbiges Glas, bunte Bänder und Papierfahnen, braune Hölzer und Schwemmholz
Vereinfache dein Leben in Zeiten von Komplexität und Perfektionismus. Der Trend spricht moderne Menschen an, die makelloses Design in ihren Küchen und Wohnräumen lieben. Bei ihnen finden sich Produkte von Bulthaup und Boffi, Bang & Olufsen, dazu iPhone und MacBook. Sie dekorieren eher zurückhaltend, aber wenn, dann mit unregelmäßigen Materialien aus der Natur. Folglich werden Naturzweige und Äste im Frühjahr arrangiert, einen dekorierten Meerschaumkranz gibt es im Sommer. Figuren sind in, die aussehen wie handgemacht: gesägt und geschmirgelt. Sie kommen mit Witz und Charme daher.

Farben: Weiß, Ecru, Schlamm, Grau und Hellgrün

Pflanzenwelt: Kerbel und Dill, helle Wiesenblumen, Meerschaum, Astwerk von Porst und Birke bis hin zu Schneeball

Oberflächen: Metall und Pressglas, Stuck und Draht, geweißtes Holz, Zink und grober Filz, Naturmaterialien
Eine Welt in Harmonie und Einklang. Angelehnt an klares, skandinavisches Design atmet hier alles Frische und Helligkeit. Duftige Blütenzweige von Kirschen und Paeonien verströmen positive Energie und meditative Ruhe. Mal romantisch, mal puristisch interpretiert. Die einzelnen Produkte haben oft eine Monofarbigkeit. Haptik ist wichtig, Gefäße weisen Rillen und Riefen auf, Vasen reliefartige Strukturen. Glasvasen präsentieren eine Oberfläche, wie die Haut von Krokodilen. Figuren zeigen sich glänzend, silbrig oder irisierend im Glossy Look.

Farben: Rose, Mint, Apricot, Eucalyptus, Pfirsich, Weiß

Pflanzenwelt: Kirsche und Paeonie, Jasmin und Papaver

Oberflächen: weiche und softe Oberflächen von Kissen und Bändern, unifarbiger Zink, transparentes farbiges Glas, grobe Holzscheiben und helle geradlinige Holzrahmen
Silberne Papageien hocken auf Regalen, hochreflektierende Fische, Schildkröten, verzweigte Korallen, gedrechselte Muscheln und fossile Ammoniten strahlen im Silberglanz. Auch "tierische" Gartenstecker, Windmühlen und Deko-Kugeln für den Outdoor-Bereich verströmen im Sonnenglanz ihr irisierendes Silberlicht. Die silbernen Accessoires harmonieren prima mit den süßen Früchtchen, die bei diesem Thema eine große Rolle spielen. Weintrauben, pralle Kirschen, Zitronen, Limetten und rote Erdbeeren machen Appetit auf fruchtige Deko. Auch das Gemüse - Staudensellerie, Salat, Paprikaschoten, Radieschen und Schlangengurken - ist so originalgetreu gearbeitet, dass man Gefahr läuft, hineinzubeißen. Einzelne Blätter, aus Keramik oder Metall gearbeitet, bringen grünes Flair ins Zimmer. Als grüne Keramikschale gearbeitet, bekommt das Blattmotiv noch einen praktischen Zweck: Es lässt sich wunderbar mit süßen Früchtchen füllen! Die farbkräftigen und exotischen Motive auf der sommerlich-fröhlichen Stoffserie scheinen der bunten Farbpalette eines impressionistischen Malers entsprungen zu sein: Rot-blau-gelb gefiederte Papageien im Regenwald zaubern tropische Atmosphäre auf Tischdecken und Kissenbezüge.
Leuchttürme und Segelboote entfalten ab sofort auch in dunklen Sommernächten ihren Glanz, denn sie sind jetzt erstmals auch mit moderner LED-Beleuchtung zu haben. Das klassische maritime Farbduett "Blau und Weiß" findet sich auch in hübschen Windlichtern und Laternen wieder. Muscheln, Seesterne, Fische, Seepferdchen und andere Meeresbewohner machen die große Welle. Wettergegerbte Holzkisten in verwaschenem Blau werden als dekoratives Strandgut angespült. Das gesponnene Seemannsgarn wickelt sich um muschelbefüllte Windlichter oder - in Form von rustikalen Makramee-Netzen - um hängende Teelicht-Gläser. Besonders schön sind die Laternen, die in einem dickbäuchigen Hellholz-Käfig stecken.

Und wer auf die maritime Tischdekoration mit Muscheln und Schnecken abfährt, kann sie ganz einfach selber "bauen" - dank des "Do-it-yourself-Videos", das per QR-Code abgerufen wird.

... dann haben sie schon die perfekte Kulisse für die Produktpalette, die dieses "grüne" Trendthema im aktuellen FLORSISSIMA-Katalog ausmacht. Da ist zuallererst einmal der vielfingrige Farn, der in der kommenden Saison eine große Rolle spielt. Bis zu 145 cm hochwachsend begrünt er Haus und Hof. Kleinere Farne, die durch teilweise noch unausgerollte Wedel täuschend echt aussehen, strecken ihre struppigen Köpfe aus dekorativen Übertöpfen. Auch hinter Glas gepresst machen getrocknete Farne als schmückende Wandbilder einen guten Eindruck. Die schwere, erdfarbene Keramikserie weckt Erinnerungen an mittelalterliche Tontöpfe, die Archäologen aus dem Erdreich bargen. Ihre noppige Oberflächenstruktur findet sich auch auf den Teelichten aus farngrünem Glas wieder. Grün ist auch die nostalgische Metallserie, die bewusst Gebrauchsspuren und Rostflecken trägt. Rechteckige, runde und ovale Gefäße, aber auch Gießkannen sind in diesem Vintage-Style gearbeitet. Die rostige Artikelserie fügt sich wunderbar ins Bild. Ob Gartenstecker, Hängeampeln, verschnörkelte Rankhilfen oder Blumenkästen - Rost verleiht diesem Thema die besondere Würze. Kombiniert mit terrakotta-farbenen Übertöpfen entsteht ein spannendes naturverbundenes Farbspiel.

Wen wundert's da, dass auch die quakenden Teichbewohner des Waldes "angerostet" daherhüpfen: Die lustigen Frösche aus Metall tragen rostige Schürzen über ihrem grünen Bauch.
Hasen und Eier sind mit Gold veredelt. Manchmal sind es nur dezente Tupfen auf Schale oder Hasenfell, manchmal ist es aber auch der gesamte Meister Lampe mit dem Ei-Gelege, das komplett in prächtigem Gold erstrahlt. In der Kombination mit Natur und Beton entwickelt das Gold eine besondere Leuchtkraft. So ist das goldige uschelschwänzchen des ansonsten uni-farbenen Betonhasen nicht zu übersehen. Hasen hoppeln in vielfältigen Varianten durch die Szene: In Holz oder Beton, plastisch oder zweidimensional, hockend oder gestreckt, alleine oder zu zweit aneinander gekuschelt. Eier sind in dezenten Naturtönen gehalten, die teilweise durch goldige Einlagen kunstvoll aufgepeppt sind. Die runden Holzplatten hochwertiger Dreibein-Hocker und -tische lassen sich mit formschönen Vasen österlich schmücken. Die hübschen Gläser sind schon fertig mit Federn dekoriert. Zackig-randige Gefäße, die aufgebrochenen Eierschalen ähneln, bieten sich wunderbar als Pflanzgefäße oder Osternester an.

Einen Hauch Gold atmen auch die weißen eiförmigen Laternen im orientalischen Design. Und dass die stolzen Hähne einen goldenen Kamm und goldene Flügel tragen, kommt nicht von ungefähr. Schließlich verkünden sie doch tagtäglich in ihrem frühen Weckruf : Morgenstund' hat Gold im Mund!
Rosa Vögelchen, rosa Kerzen, rosa Schleifen und Bänder, rosa Schmetterlinge, rosa Blüten, rosa Stoffe - lieblichen Accessoires eignen sich nicht nur als Dekoration für die Ostertafel, sondern setzen auch auf der Hochzeitstafel pastellige Akzente, wie die kugeligen Porzellanvasen oder die bänderverzierten Herzen. Als Tischdekoration für die Hochzeit ist auch das Videowerkstück zum Nachmachen gedacht (QR-Code), das sich aus verschiedenen Blumenkugeln zusammensetzt.

Aufgeplusterte Hennen schimmern leicht rosa. Und wer schon immer einmal wissen wollte, wie weiße Hasen aussehen, wenn sie leicht erröten, wird's in diesem Thema finden. Dass diese rosa Langohr-Spezies dann rosafarbene Eier legt, versteht sich von selbst.

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018 um 19:27 Uhr
Menü
Kontakt
Wir sind gerne für Sie da,

fon: +49 36203 546 50
fax: +49 36203 546 60
mail@dekorist.de

zu den Katalogen 

zu den aktuellen Katalogen

 

Impressum